Soziale Gruppenarbeit

 

Gisela Konopka definiert Soziale Gruppenarbeit als "eine Methode der Sozialarbeit, die dem Einzelnen hilft, seine soziale Funktionsfähigkeit durch sinnvolle Gruppenerlebnisse zu erkennen und um persönlichen, Gruppen- oder gesellschaftlichen Problemen besser gewachsen zu sein."[1]

Lernziele in pädagogisch betreuten Gruppen sind z.B. Rücksichtnahme, Kooperationsbereitschaft und Empathie. Diese Ziele werden individuell für jedes Gruppenmitglied festgelegt und können sich auch voneinander unterscheiden. Davon unabhängig werden manchmal auch Gruppenziele formuliert. Zur Zielerreichung werden Gruppenprozesse initiiert und Methoden der Gruppendynamik genutzt.

Im Unterschied zum arbeitsorganisatorischen Konzept Gruppenarbeit, ist - einfach ausgedrückt - der Weg das Ziel.

 

Sie haben Fragen?
Dann rufen Sie uns gerne an!

Wir sind montags bis donnerstags in der Zeit von 8.30 bis 16.30 Uhr und freitags von 8.30 bis 13.00 Uhr zu erreichen

 


 

Evangelische Stiftung Gotteshütte

Gotteshütte 1
32457 Porta Westfalica

Telefon: 0 57 22 - 28 01-0

Telefax: 0 57 22 - 28 01-17

kontakt@jugendhof-gotteshuette.de

 


 

Auf einen Blick - dies sind unsere Gruppenangebote:


Soziale Gruppenarbeit Jungen
auf dem Kernheimgelände


Soziale Gruppenarbeit Mädchen
auf dem Kernheimgelände


Bleib cool!
auf dem Kernheimgelände



 
Seite drucken  |  nach oben