Unsere Gruppensprecher besuchen den Jugendrat der Jugendhilfe Bethel

Im Rahmen von Partizipation haben die Gruppensprecher Interesse daran entwickelt, zu erfahren, wie andere Einrichtung Partizipation umsetzen. Deswegen nahmen sie die Einladung des Jugendrats der Jugendhilfe Bethel an und fuhren am Samstag, dem 16. April nach Bielefeld.

Mit von der Partie waren Vivi und Joshua aus der JWG I, Melissa aus der Mädchenwohngruppe Minden, Leon aus der FELS IG, Julian aus Jungenwohngruppe Krainhagen und Dominik aus der JWG II. Begleitet wurden sie von Costa Makrogiannis und Paul Naroska.

Der Jugendrat Bethel war mit neun jungen Menschen aus unterschiedlichsten Gruppen vertreten und es kam zu einem angeregten Austausch über die Unterschiede des jeweiligen Beschwerdemanagements und des Umgangs mit Beschwerden.

Andere Themen waren noch, die Durchführung von Gruppengesprächen sowie ein Austausch über die Fortbildung „gerechte Gemeinschaften“, die von zwei Kolleginnen aus Bethel und auch von Costa Makrogiannis besucht werden.

Das Rahmenprogramm bildete ein gemeinsames Pizzaessen und die offizielle Übergabe unseres Gastgeschenkes. Beides fand großen Anklang, die Pizza schmeckte gut und für das Geschenk, drei Planschbecken, wurden drei Gruppen gesucht.

Alle fanden die Gespräche und die Atmosphäre in der sie verliefen toll und jeder konnte viele neue Anregungen zur Umsetzung von Partizipation hinzugewinnen. Das dieser Dialog eine Fortsetzung verdient hat war vollkommen klar, so sprachen wir eine Gegeneinladung aus und freuen uns jetzt schon darauf, wenn wir Besuch aus Bethel bekommen.

 
Seite drucken  |  nach oben