Unser Ökotag

 

Am Freitag, den 10.06.2016, fand ein weiterer Ökotag in diesem Jahr statt. Nachdem 2013 die Idee eines ökologisch-pädagischen-Konzeptes für die Gesamteinrichtung entstand und die einzelnen Bereiche ihre ganz individuellen Konzepte entwickelten, haben sich die Ökotage als ein Baustein dieses Konzeptes im Jugendhof mittlerweile fest implantiert und werden von den Kindern und Jugendlichen und ihren Pädagogen/innen mit großem Engagement umgesetzt.



 

 

 

Die Kinder und Jugendlichen nutzten den Tag gemeinsam mit den Pädagogen/innen, um das Außengelände ihrer Gruppe aufzuräumen und zu gestalten, dazu gehört auch das „Entrümpeln“ ihrer Häuser.



 

 

Die Intensivgruppe bereitete ihr Gemüsebeet für die kommende Saison vor, die TAZ (Trainingswohnen auf Zeit) brachten Garten und Spielmöglichkeiten gemeinsam mit den Eltern und Kinder wieder auf „Vordermann“, die Jugendwohngemeinschaft kümmerte sich um ihre Blumenbeete und die Gruppe der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge bepflanzten Blumenschalen, um ihren Eingangsbereich zu verschönern. Auch in den Außenwohngruppen wurde fleißig gegärtnert.



 

 

 

Nach dem Motto „nach der Arbeit das Vergnügen“ trafen sich die Kinder und Jugendlichen sowie die Erwachsenen am Lagerfeuer. Hier wurden die von den Gruppen selbst hergestellten Salate zu Bratwürsten verzehrt. Alle genossen das Zusammensein, es entstand bei einigen die Idee, spontan ein Volleyballspiel durchzuführen.



 

 

 

Insgesamt kann man sagen, dass alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsen mit viel Engagement und Spaß dazu beigetragen haben, diesen Tag zu einem gelungenen zu machen.



 
Seite drucken  |  nach oben