Weihnachtsmarkt

- so schön wie nie -

 

Am 12. Dezember 2013 verwandelte sich bereits zum vierten Mal der Schulhof auf dem Gelände des Jugendhofes Gotteshütte in einen Weihnachtsmarkt.


 

Ein festlich geschmückter Tannenbaum, liebevoll dekorierte Pavillons mit Lichtern sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Wem es bei den eisigen Temperaturen zu kalt wurde, wärmte sich an einem der Feuerkörbe, an denen man sein Stockbrot grillen konnte, auf.


Die Kinder und Jugendlichen kamen mit ihren Erzieherinnen und Erziehern, um einen gemeinsamen Nachmittag mit Keksen und anderen Leckereien, Kinderpunsch, Vorträgen und Klönen zu verbringen. Viele Eltern und auch Sozialarbeiter/innen aus den Jugendämtern nutzten die Gelegenheit, um miteinander diese besinnliche Zeit zu genießen und ins Gespräch zu kommen, fernab von sonst stattfindenden Gesprächen.


Eingestimmt wurde mit Weihnachtsliedern durch die in diesem Jahr gegründete „Hüttenband“. Herr Leopold, Heimleiter des Jugendhofes Gotteshütte und Herr Kachel, Schulleiter der heimeigene Luther-Schule, eröffneten gemeinsam den Weihnachtsmarkt. Die Besucher des Weihnachtsmarktes konnten für einen selbstbestimmten Obolus die Leckereien genießen.


In einer weihnachtlichen Andacht, vorgetragen von Herrn Eypper (Teamleiter der Heilpädagogischen Kindergruppe Lindenhof), wurde die Weihnachtsgeschichte, wie sie aus Sicht von Jugendlichen beschrieben werden würde, vorgetragen.



 

IMG_2177_1_8.jpg

Zu besinnlichen Stunden in zauberhafter Atmosphäre trug die Tagesgruppe Rodenberg  sowie die Hüttenband mit ihren Weihnachtsliedern bei, darunter neue und altbekannte Stücke. Auch wurde der für das Jubiläumsfest erstellet „Hüttensong“ vorgetragen.

 

In der Bastelstube, die sich in der Luther-Schule befand, konnte man sich kreativ betätigen. So wurden mit Schere, Klebstoff und buntem Papier Schneesterne und andere Weihnachtsdekoration für den heimischen Weihnachtsbaum gebastelt.



 

IMG_2239_1_8.jpg

In den festlich beleuchteten Pavillons wurden die unterschiedlichsten Leckereien und Getränke angeboten. Großer Ansturm herrschte am Pavillon der Intensivpädagogischen Fördergruppe. Die gemeinsam mit den Jugendlichen angebotenen Salate und Bratwürsten waren heiß begehrt. Die JWG I verkaufte selbst hergestellte Brotbackmischungen, Pestokräuter und weihnachtliche Dekorationen, welche rasend schnell Absatz fanden.

 

Vielfältig waren auch die weiteren Angebote. So gab es frisch gebackenen Reibekuchen, Neujahrskuchen, Waffeln, heiße Suppe und Popcorn. Kinderpunsch, der Groß und Klein wärmte, wurde von den Lehrern der Luther-Schule verteilt.

Abgerundet wurde das Ganze durch weihnachtliche Musik. 



 

Die Spendeneinnahmen in Höhe von 723 kamen in diesem Jahr einem Dorf auf den Philippinen zugute. Das Ehepaar Vogt (Mitarbeiter in unserer Einrichtung), deren Familie dort lebt, wird mit dieser Spende ein Stromaggregat erwerben, um das Dorf mit Strom zu versorgen.



 

 
Seite drucken  |  nach oben