Teichbau im Fliednerhaus

 

Um die Tagesgruppe Fliednerhaus herum befindet sich viel Natur, unter anderem einige Büsche und Bäume. Die Kinder nennen es nur „Den Wald“. Dieser „Wald“ bietet ungeheuer viele Spielmöglichkeiten und einige Kinder der Gruppe entwickeln Ideen, was sie im „Wald“ als nächstes bauen wollen. Ein besonders engagiertes Kind will schon seit langem einen Teich dort bauen. Nun ist für ihn ein Wunsch in Erfüllung gegangen. Mit Hilfe der Erzieherinnen, baute dieser Junge mit Hingabe einen kleinen Teich. Er ist sehr stolz auf sein Meisterwerk und passt darauf auf, dass seinem Teich nichts passiert. Die folgenden Fotos zeigen die Entstehung.


 

Wie sah ein Bergmannsgarten aus?

 

Um eine Antwort auf diese Frage zu bekommen, haben wir mit der Tagesgruppe Fliednerhaus in der Woche vom 07. – 11. April an einem museumspädagogischen Angebot des Bergwerks Kleinenbremen teilgenommen.

Gestartet wurde mit einem Ausflug zum Museumshof in Rahden, der leider etwas verregnet war.

Zurück in Kleinenbremen ging es nach einer Stärkung mit belegten Brötchen an den Aufbau von Mobilboxen. Hier wurden in Edelpappkartons mit Sichtfenstern Gärten gestaltet. Zur Verfügung stand dafür eine Sammlung aus der Natur (kleine Äste, Wurzeln, Moos), sowie verschiedene andere Materialien. Die Auswahl fiel manchen Kindern schwer. Es wurde ausprobiert und geklebt, der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt. Auch Teamarbeit war gefordert, da immer eine Box von zwei Kindern gemeinsam bestückt wurde. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen, sie zeigten sich sehr vielfältig und ideenreich.

In den nächsten Tagen ging es in den Garten, der oberhalb des Besucherbergwerks angelegt wurde. Hier war schon Vorarbeit geleistet, es waren bereits zwei Beete für Gemüse und Kräuter vorbereitet. Nun kam das Pflanzen und Säen von Kohlrabi, Radieschen, Möhren, Wirsing, Weißkohl, Frühlingszwiebeln, Rotkohl, Petersilie, Zitronenmelisse, Dill, Bärlauch, Schnittlauch, Basilikum. Dabei musste darauf geachtet werden, dass die kleinen Pflanzen in einer Reihe standen und beim weiteren Bepflanzen nicht zertreten wurden. Zum Schluss wurde alles gut angegossen.

Bereits nach wenigen Wochen konnten wir sehen, wie Gemüse und Kräuter gewachsen sind. Bevor im Spätsommer und Herbst geerntet werden kann, heißt es den Garten pflegen. Einmal in der Woche ist ein Einsatz im Garten geplant, die Pflanzen werden gegossen, das Unkraut gejätet. Wir sind schon sehr gespannt, was wir in einigen Monaten ernten können.

 
Seite drucken  |  nach oben