img-20160530-wa0002.jpg

Waldfreizeit

26.05.16-29.05.16

 

Auf der Waldfreizeit fanden viele die Natur und den See schön. Es fanden Aktionen wie Bogenschießen, Niedrigseilgarten oder Nachtwanderungen statt.



 

Zwischen den Aktionen konnten wir schnitzen, schwimmen gehen oder uns an das Feuer setzen. Am Lagerfeuer haben wir uns ausgeruht, geredet und viel gelacht.


An einem Abend haben wir uns gemeinsam an das Feuer gesetzt und Stockbrot gemacht.


Am  vorletzten Tag wurden die Freiwilligen die den Orientierungslauf mit machen wollten, in eine Vormittags- und eine Nachmittagsgruppe aufgeteilt.



 

In dem Orientierungslauf wurden die Gruppen mit verbundenen Augen in ein Waldstück gefahren und dort mit Kompassen ausgestattet.


Die Kompasse wurden auf die Koordinaten von unserem Camp eingestellt und mit Hilfe dessen mussten die Gruppen zurückfinden.


Dies hat ungefähr 2 Stunden gedauert.



 

Jeden Abend haben wir gemeinsam Würstchen gegrillt und uns über die Tage ausgetauscht.


In den Zelten zu schlafen war meistens sehr schön, aber auch erst ungewohnt.


Am letzten Tag haben wir morgens gemeinsam gemütlich gefrühstückt und anschließend unsere Sachen gepackt und uns dann auf den Rückweg gemacht.


Geschrieben von Yannik Massolle und Lea Reske aus dem Lindenhof 


 

 
Seite drucken  |  nach oben